Startseite
Brauchtum
> Gedichte
  Lieder
  Advent
  Historisches
  Postfiliale
  Humor
  Geschichten
  Bauernregeln
Basteln
  Basteln
  Malen
Kulinarisches
  Backen
  Kochen
  Getränke
Info
  Links
  Gästebuch
  Veranstaltungen
  Himmelpfort
  Impressum
  Übernachtung
 

O Tannenbaum

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter wenn es schneit.
O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter.

O Tannenbaum,o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!
Wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit
ein Baum von dir mich hoch erfreut!
O Tannenbaum,o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!

O Tannenbaum ,o Tannenbaum
Dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
Gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit.
O Tannenbaum o Tannenbaum,
das soll dein Kleid mich lehren.


Der Nussknacker

(in bärbeißigem Ton)

Ich hab – schon manche Nuß – gepackt,
krick – krack – und mitten durch – geknackt.
Der Spielzeugmacher – der mich schuf -
gab mir das Knacken – zum Beruf.
Ich knacke große – ich knacke kleine,
und was nicht aufgeht – das sind Steine.
Ich knacke hart – ich knacke weich,
nur immer her – mir ist das gleich.
Doch sag ich eins euch ins Gesicht:
Verknacken – ha! – laß ich mich nicht!


Lieber guter Weihnachtsmann

Lieber guter Weihnachtsmann,
ich weiß, du musst dich sputen.
Doch bitt’ ich dich, wart’ mal kurz,
höchstens zehn Minuten.

Denn jedes Mal bevor du kommst
fällt Papa plötzlich ein:
„ich hab’ noch was vergessen –
das muß im Keller sein.“

Dann rennt er los schnell wie ein Blitz
und überschlägt sich fast.
Wenn er dann endlich wiederkommt,
dann hat er dich verpasst.

Ich glaube ja, er schwindelt nur,
er wäre gerne hier.
Wahrscheinlich kann er kein Gedicht
und hat nur Angst vor dir.

Ich helf’ ihm gerne aus der Patsche
und sage dafür zwei auf.
Dann renn ich in den Keller
und hol mein’ Papa rauf.

Lieber guter Weihnachtsmann,
schimpf bitte mit ihm nicht.
denn ich verspreche dir,
nächstes Jahr kann Papa sein Gedicht.

1 2 3 4 5 6 7 8 9